illustration

Suche

Neueste Kommentare

  • Hardy Prothmann: Hallo Herr Tews, Sie scheinen ein nervöser Mensch zu sein. Und leider auch nicht sonderlich logisch....
  • Andreas Tews: Blödsinn (ist zwar nur eine Korrektur, so wird es aber ungewollt nochmals zur Betonung)
  • Andreas Tews: Mir ist meine Zeit zu schade um auf Ihren Bödsinn länger als mit vier Sätzen zu antworten. Daher beende...
  • Hardy Prothmann: Hallo Herr Tews, schön, dass Sie auch ein wenig im Netz surfen und so gucken, was man über Sie so in...
  • Andreas Tews: Herr Prothmann hat im Interview die Online-Aktivitäten von Nussbaum Medien St. Leon-Rot angesprochen....

Archiv

2015
2014
2013
2011
2010

Der Innovation auf der Spur

Footprints

Patons Zehn

John Paton hat gestern auf der MediaXchange 2011 in Dallas seinen Verlegerkollegen zehn Sätze ins Stammbuch gezwitschert. Motto: “Keep it simple.” Die Inhalte der Tweets überraschen nicht, Paton vertritt den radikalen Wandel. Als Verleger spanischsprachiger Medien ist Paton lange unter dem Aufmerksamkeitsradar gesegelt. 2009 ist er von “Editor & Publisher” (in etwa kressreport und Deutscher Drucker in einem) zum “Verleger des Jahres 2009” gekürt worden. 2010 wurde er CEO des Journal Register, erste Amtshandlung: Radikale Konzentration auf das digitale Geschäft und die Marke.


Hier ein Video der Session “Newspapers – A Path Forward” mit Ken Doctor (Newsonomics), John Paton und Clark Gilbert (Deseret News):

Lesenswertes über John Paton:

- Jeff Jarvis (2010): John Paton on newspapers’ future

- E&P (2010): E&P’s Interactive Media Conference Kicks off with a Wake-up Call

- Blog von John Paton: Digital First

Im deutschsprachigen Raum hört man aus Verlegerkreisen ein so klares Bekenntnis für Online und gegen den Druck öffentlich nur von Urs Gossweiler. Ein lesenswertes Interview mit Gossweiler von der drehscheibe findet sich hier.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar abgeben

*Pflichtfeld