illustration

Suche

Neueste Kommentare

  • Hardy Prothmann: Servus, die Pfenning-Updates: https://rheinneckarblog.de/14/ verbandsbuergermeister-both...
  • Hardy Prothmann: Hallo Herr Tews, Sie scheinen ein nervöser Mensch zu sein. Und leider auch nicht sonderlich logisch....
  • Andreas Tews: Blödsinn (ist zwar nur eine Korrektur, so wird es aber ungewollt nochmals zur Betonung)
  • Andreas Tews: Mir ist meine Zeit zu schade um auf Ihren Bödsinn länger als mit vier Sätzen zu antworten. Daher beende...
  • Hardy Prothmann: Hallo Herr Tews, schön, dass Sie auch ein wenig im Netz surfen und so gucken, was man über Sie so in...

Archiv

2017
2015
2014
2013
2011

Der Innovation auf der Spur

Footprints

BAR-TALK: Digitale Innovationen – Was steht in der Zeitung von morgen?

Von Ina Heitzer, Account Executive bei text100.de „Print ist tot, Print ist tot“, kreischen die Mediengeier des Online-Journalismus, die gierigen Auges seit Jahren über die letzten Bastionen des gedruckten Journalismus kreisen. Aber Print ist nicht tot – das Medium steht lediglich vor einer Renaissance. Wie die aussehen kann, weiß Experte Marian ...

| Weiter lesen

Praxiswerkstatt (2): Freiräume für Journalismus.

Mehr Kapazität für die Inhalte-Erstellung. Automatisierung und Standardisierung in der Redaktion von Zeitungen, Zeitschriften, Fachinformationen und Informationsdienstleistern. In der Reihe Praxiswerkstatt stelle ich in loser Folge Auszüge aus meinem Trainings- und Projektprogramm vor. Freiräume für Journalismus. from Media Innovation Services / Büro für Medieninnovation Kontakt aufnehmen mit ...

| Weiter lesen

Kein „Set Menu“ für die Verlage – über die WAN-IFRA-Konferenz Beyond 2009 in Barcelona

Die WAN-IFRA-Konferenz Beyond 2009, die in diesen Minuten zu Ende gegangen ist, lässt mich ziemlich ratlos zurück. Ich habe das dumpfe Gefühl, dass es mehr mit meinen Erwartungen zusammen hängt als mit dem Zustand der Welt und es ist kein Trost für mich, dass ich meine Ratlosigkeit mit dem Großteil ...

| Weiter lesen

Die Tinte der Mönche – über Wertschöpfung im Journalismus

Lieber Jürgen Marks, ich habe eben die Frage in Ihrem Blog gelesen: "Sind Klingeltöne wertvoller als Journalismus?" Und kann Ihnen versichern: Mir nicht. Ihre Mindelheimer Zeitung ist seit meiner frühen Jugend Teil meines Lebens, ich lese sie also mit kurzen Unterbrechungen seit Mitte der 1980er Jahre. Und von 1990 bis 1993 ...

| Weiter lesen

Online first! – ein erster Fitnesstest

Weder FAZ.NET noch sueddeutsche.de, weder Welt noch Spiegel Online warten mit der Publikation von Nachrichten auf den Andruck eines Print-Produkts. Aktuelle Nachrichten werden in aller Regel umgehend publiziert und zwar in allen Ressorts, ob Politik oder Netzwelt, Wirtschaft oder Kultur. Die Güte der überregionalen Nachrichtenportale wird unter anderem an ihrer ...

| Weiter lesen